Werbung

Anzeige:

 

Mann hetzt Hund auf Polizei – Taser musste das Tier außer Gefecht setzen

Beckingen – (Update zu unserem Beitrag von heute Morgen) Ein Polizeieinsatz erschütterte am späten Sonntagabend die Gemeinde Beckingen. In einem Mehrfamilienhaus in der Dillinger Straße kam es zu einem ernsthaften Zwischenfall, der mehrere Streifenwagen der Polizei Saarlouis auf den Plan rief.

Gegen 23:00 Uhr erhielt die Polizei einen Notruf, in dem gemeldet wurde, dass ein neuer Mieter des Hauses, ein 31-jähriger Mann aus Beckingen, in alkoholisiertem Zustand versuchte, Haustüren einzutreten. Der Mann, der auch Halter eines Hundes ist, zeigte ein extrem aggressives Verhalten. Er soll den Vermieter des Hauses bedroht, beleidigt und sogar von einer Treppe gestoßen haben.

Als die Polizei eintraf, stießen sie auf den hochgradig unkooperativen Mann. Trotz Anweisungen lehnte er es ab, seinen Hund anzuleinen. Stattdessen provozierte er das Tier zu aggressivem Verhalten, indem er es schlug und würgte. In der Folge griff der Hund die anwesenden Beamten an.

In einer bedauerlichen Wendung der Ereignisse setzten die Beamten erstmalig einen Taser gegen das Tier ein, um die Situation zu deeskalieren. Der Hund flüchtete daraufhin, und der Mann ging mit erhobenen Fäusten auf die Polizisten los. Auch hier kam der Taser zum Einsatz, und der Mann konnte am Boden fixiert werden. Der Hund kehrte zurück, näherte sich knurrend den Beamten und wurde erneut mit dem Taser beruhigt. Ein Beamter der Diensthundestaffel sicherte später das Tier, welches glücklicherweise keine Verletzungen durch den Taser erlitt.

Ein Experte der Hundestaffel der Polizei hat das vom Taser geschwächte Tier an der Leine

Der 31-Jährige wurde in Gewahrsam genommen und ihm wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Blutprobe entnommen. Es erwarten ihn nun mehrere Strafverfahren, darunter Sachbeschädigung, Beleidigung, Bedrohung, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Die Gemeinde Beckingen und das Landesamt für Verbraucherschutz in Saarbrücken wurden über den Vorfall informiert. Die Eignung des Mannes zur Haltung eines gefährlichen Hundes wird derzeit überprüft. JETZT den neuen Blaulichtreport Saarland WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren